Windenkurs Ostern 2009

Danke für eure Teilnahme und den Spaß, den wir zusammen hatten!!
Hallo Klaus,
wir haben Dir zu danken für Deine vorzügliche Ausbildung und den schönen Stunden. Freu mich Euch / Dich bald wieder zu treffen, spätestens zur Theorie ;-) Also immer genügend Wind unter dem Segel…. Ciao Robert
Robert Lumpe

Wandern und Fliegen

im Herbst ist immer wieder W & F Zeit, Wandern und fliegen oder neudeutsch hi(n)ke & fly. In 2014 waren wir in Tirol, Südtirol und in der Schweiz unterwegs. Hier die besten Bilder dieser ereignisreichen Tage.

1. Schweiz Churfürsten bei Neuschneee

Südafrika: Fliegen und Reiten

eine Scouting Tour an der GardenRoute

Im Januar 2015 startete eine mehrköpfige Fliegergruppe an die bekannte Gardenroute, um dort zu fliegen. Zusätzlich war eine Reiterin dabei, so dass diese Aktivität eine Woche lang im Vordergrund stand. Wir waren insgesamt 2 Wochen unterwegs.

1. Fliegen in Wilderness

Eine wünderschöne Strand- und Dünenlandschaft empfing uns in Wilderness. Leider waren die schönsten Startplätze so überbelegt mit rechthaberischen, engstirnigen deutschen Piloten, so dass wir in unserem Urlaub uns dies nicht antuen wollten. Also flogen wir in Map of Afrika und Sedgefiled..


Streckenseminar Südtirol 2009

und noch mehr Bilder!...

erste FlyART Spanienreise

eine Reise in den Südosten Spaniens

 Soaren

Soaren

Soaren

Im Februar starten wir zu sechst nach Almeria. Dort fliegen wir im äußersten südöstlichen Zipfel von Spanien. Um Almeria herum an der Küste ist alles mit Plastik zugedeckt, Grausig, aber wir finden immer wieder schöne Flugberg am Rand der Sierra in ursprünglichen, grandiosen Landschaften. Die Tapas Kultur hat auch viel für sich, als kurzer Snack zwischen zwei Flüge ist immer sehr willkommen! Die letzten Tage unsere Flugwoche verbringen wir in Cabo de Gata, einem naturbelassenen richtig schönen Fleck Erde. Früher hatten Schmuggler und Piraten ihre Unterschlupfe hier, heute dient die Landschaft oft als Filmkulissen. In einer netten Pension mit eigenem Flugberg vor der Haustüre fühlen wir uns richtig wohl. Danke Martin und Annika.